Stadt Palma

Palma ist eine moderne und zukunftsorientierte Stadt am Meer. Es handelt sich um eine aufgeschlossene, mannigfaltige, vielschichtige, dynamische und sich verändernde Stadt. Allerdings ist Palma auch eine Gemeinde, die sich durch eine sehr starke Persönlichkeit auszeichnet, mit einem Kulturerbe und einer Tradition, die sie mit Stolz erfüllt. Die Geschichte der Stadt ist ebenso reichhaltig wie komplex und mannigfaltig. Palmas Vergangenheit führt uns zurück zur Antike, wie die Bräuche der Personen der Stadt und die Gebäude, die entlang der Strassen errichtet wurden, bezeugen.

Die Stadt verbindet erfolgreich Tradition und Moderne, vereint gotische Kunst mit zeitgenössischer Kunst. Ein großartiges Beispiel dieser Stilverschmelzung ist das Werk von Miquel Barceló, welches er in der prächtigen „La Seu Kathedrale“, dem Wahrzeichen der Stadt, verwirklicht hat. Die Kathedrale gilt als eines der schönsten Gotteshäuser Spaniens, der erste Stein wurde im Jahre 1229 gelegt. Die Rosette in der Apsis besteht aus 1236 Glasteilen. Ein filigran gearbeitetes Meisterwerk ist auch die schwebende Tiara über dem Hauptaltar. Sie trägt unverkennbar die Handschrift des berühmten katalanischen Architekten Antoni Gaudí.

Neben der Kathedrale liegt der "Palau de l`Almudaina", im ursprünglich maurischen Alkazar residierten später die aragonesischen Könige. Als grüne Oase nebenan dient der Königsgarten "S'Hort del Rei" mit seinen Wasserspielen, Skulpturen und schattenspendenden Bäumen. Hoch über Palma thront ein weiteres monumentales Wahrzeichen, das einzige runde Schloss Spaniens "Castell Bellver". Der gotische Rundbau aus dem 13. Jahrhundert beherbergt seit 1931 ein Museum zur Stadtgeschichte und die Antikensammlung des Kardinals Despuig. Von hier oben genießt man eine überwältigende Aussicht auf Palma.

Gotik und Jugendstil prägen auch Palmas pittoreske Altstadt „Centre històric“. Die wohl bedeutendste Repräsentantin katalanischer Gotik ist die alte Seehandelsbörse "Sa Llotja". Sie wurde 1451 vom mallorquinischen Baumeister Guillem Sagrera fertig gestellt.

In den Insidern bekannten Vierteln „Sa Llotja“ und „Santa Catalina“ bieten sich eine Vielzahl von ständig wechselnden Bars und Restaurants an, die erkundet und ausprobiert werden wollen. Danach stehen dem Nachtschwärmer zur vorgerückten Stunde Türen von verschiedenen Clubs und Diskotheken am „Paseo Maritimo“, der sich an der Uferpromenade entlang zieht, offen.

Ein kulinarisches Highlight in Palma ist das neu eröffnete Restaurant & Strandbar „Nassau Beach Club“ mit einmaliger Strandkulisse. Erleben Sie im Nassau Beach Club den Ausblick auf das Mittelmeer, auf 700 Meter privaten Strand sowie auf die gotische Kathedrale. Nach einem unvergesslichen Sonnenuntergang, den man auf der Terrasse des Clubs genießen kann, schließt sich das Nachtleben nahtlos an (www.nassaubeach-palma.com).

Nächtigen lässt es sich perfekt im mit lässigem Chic ausgestatteten Boutique Hotel Puro, einem renovierten Palast aus dem 18. Jahrhundert. Das Hotel „Puro Oasis Urbano“ bildet eine Oase in Palmas Altstadt (www.purohotel.com).


Hoch über der Hauptstadt Palma, in der noblen Villenurbanisation „Son Vida“, finden Golfer inmitten grüner Pflanzenwelt 3 18-Loch Meisterschaftsplätze „Son Vida Golf“, „Son Muntaner Golf“ und „Son Quint Golf“, die höchste sportliche Ansprüche erfüllen (www.sonvidagolf.com).

Das erste Haus am Platz ist das gleichnamige Hotel von Son Vida, das „Castillo Hotel Son Vida“. Noch heute thront das hochherrschaftliche Schloss wie ein souveräner Monarch auf einem Hügel über der Villenurbanisation und beeindruckt durch historische Architektur, aber auch mit seinem subtropischen Park (www.castillosonvidamallorca.com).

Immobilien Besitzer und die es werden wollen schätzen diesen ruhigen, grünen Villenvorort, die unmittelbare Nähe zur Inselhauptstadt sowie den atemberaubenden Blick über Stadt, Bucht und Hafen. Die Klientel ist international, dazu zählen ebenfalls einige prominente Persönlichkeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz